normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
 
Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Abonnieren Sie jetzt unseren
kostenlosen Newsletter!
 
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Die Hainröder Kirche

Vorschaubild

Erbaut wurde die jetzige Hainröder Kirche im Jahr 1736.

Lange vor dieser Zeit gab es in Hainrode jedoch

schon eine Kirche, was die Jahreszahlen 1330, 1447

und 1625 auf den Kirchenglocken beweisen.

Amtierende Pfarrer mit Wohnsitz in Hainrode:

1945 - 1946 Pfarrer Raatz
1946 - 1950 Pfarrer Wichmann
1951 - 1955 Pfarrer  Kresse
1956 - 1968 Pfarrer Dr. Frischbier
1968 - 1976 Pfarrer Ramelow
1978 - 1985 Pfarrer i. R. Schreier
1986 - 1992 Pfarrer Thielecke

 

Die Hainröder Kirche ist ein wichtiger Zeuge der Zeitgeschichte. Lange Jahre hat es immer wieder Bemühungen um den Erhalt der Kirche gegeben. Von Ende der 50er bis Anfang der 70er Jahre führten Pfarrer Dr. Frischbier und Pfarrer Ramelow unter schwierigen Bedingungen größere Reparaturarbeiten an der Kirche und am Pfarrhaus aus.

 

Aufgrund fehlender Gelder und mangelden Interesses staatlicherseits wurde die Kirche in den 70er und 80er Jahren vernachlässigt. Kirchturm und Kirchenschiff erlitten durch eindringende Nässe großen Schaden. Auf Initiative des Kirchenrates und der Gemeinde Hainrode konnten durch Fördergelder und Spenden der Bevölkerung von 1992 bis 1999 umfangreiche Sanierungsarbeiten vorgenommen werden.


 

  Am 15. Juni 1997 weihte man

  die neue Läuteanlage im Rahmen

  eines Festgottesdienstes ein.   

  Gestiftet wurde die Anlage

  von Sup. i.R. Raatz, der seine Kindheit

  in Hainrode verbracht hatte.
 

 

 

Heute finden wieder regelmäßig Gottesdienste in der Kirche statt. Das evangelische Pfarramt hat seinen Sitz in Obersdorf.
Neben vielen anderen Dörfern ist auch für Hainrode Herr Rainer Pohlmann zuständiger Pfarrer.

2009 hat sich ein Förderverein für die Kirche und Pfarre Hainrode gegründet. Vorsitzende des Vereins ist Frau H. Herning.


Epitaph